top of page
Picasso Museum in Málaga

Museo Picasso Málaga

Jeden Tag geöffnet

10–19 Uhr

Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung. Die Galerien werden 10 Minuten vor Schließung geräumt. Der Shop/Buchladen schließt seine Türen 15 Minuten vor Schließung.

Besondere Öffnungszeiten

24. und 31. Dezember sowie 5. Januar: 10 bis 15 Uhr
25. Dezember, 1. Januar und 6. Januar: geschlossen

Thyssen Museum in Málaga

Das Museo Carmen Thyssen wurde 2011 in Málaga eröffnet. Das Museum befindet sich im Palacio Villalón in der Calle Compañía in der Altstadt von Málaga. Die Dauerausstellung umfasst 230 Werke vorwiegend andalusischer Maler, welche Carmen Thyssen-Bornemisza dem neuen Museum unentgeltlich überlassen hat. Die Ausstellung legt ihren Schwerpunkt auf die spanische Malerei des 19. Jahrhunderts; sie umfasst u. a. Werke von Julio Romero de TorresFrancisco de ZurbaránEugenio Lucas VelázquezGuillermo Gómez Gil und Joaquín Sorolla.

Die Provinzhaupstadt Málaga liegt in einer breiten Bucht im Zentrum der Costa del Sol. Herrlich lange Promenaden und schöne Terrassencafés laden zum Bummeln und Nichtstun ein. Es gibt viele schöne Ausflugsziele, wie die Alcazaba mit dem 130 m hohen Gibralfaro, die mächtige Kathedrale im Renaissancestil gebaut oder das Geburtshaus Picassos.

Auch lohnt sich ein Spaziergang durch die Altstadt, mit ihren herrschaftlichen Gebäuden und kleinen Gassen, wo besonders in der Nacht ganz Málaga auf den Beinen zu sein scheint. Hier findet man viele urige Bars und Pubs, gefüllt mit fröhlichen und ausgelassenen Gästen, in denen man zum Beispiel, bei einem Glas des berühmten "Málaga dulce" Weines, eine Verschnaufpause machen kann.

Málaga
Alhambra von Granada

Alhambra
Die einzigartige Alhambra - Alquala al' Hamra "das rote Schloß" - ist die letzte große Schöpfung muselmanischer Kunst auf andalusischem Boden. Sie ist gleichzeitig Festung und Palast und thront hoch über Granada inmitten herrlicher Gärten und Wasserspielen.

Granadaansicht

Schönheit und Anmut von Granada wurden immer wieder von Sängern gepriesen und von Dichtern in Verse gefaßt. Vieles von dem, was die Stadt heute ausmacht, verdankt sie ihrer maurischen Vergangenheit.
Seinen Ruhm verdankt Granada aber auch ihrer einzigartigen Lage, dem unvergeßlichen Blick auf die Alhambra mit den schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada im Hintergrund. Um den Zauber von Granada zu verspüren, sollte man etwas Zeit mitbringen, das Auto abstellen und die Stadt zu Fuß erkunden.

bottom of page