zurück
zurück





Unsere "Viecher"


Yette und Krümel

Hier ist Yette 8 Jahre alt (links) und Krümel unser Opa ist hier 10 Jahre alt. Beides Zwergrauhaardackel aus D. Liebster Platz: der Schoß, egal von wem.

Spitznamen Yette: Yetti, Schnuppi, Schnatterini, Schnatti, Keifi, Zicki

Spitznamen Krümel: Alterchen, Pütti, Pietschemann, Pietschi, Lietschi, Brummelheini.

Yette war 2002 für fast 4 Monate verschwunden und stand urplötzlich, völlig verstaubt wieder vor unserer Tür...?! Wenn sie erzählen könnte!!!

Krümi und Yette sind leider seit 06/07 im Hundehimmel...



July

July ist Thorbens große Liebe und der Liebling aller Gäste. Sie ist inzwischen 12 Jahre alt, eine ganz Liebe, Feine. Früher brachte sie ständig ihren Ball und forderte zu Spielen auf. Inzwischen ist sie eine alte Dame und läßt sich gerne sanft streicheln. Wenn allerdings Kinder im Haus sind, vergißt sie ihre alten Knochen und bringt immer noch gerne mal den Ball zu spielen.

Spitznamen: Jule, Juli, Julia, Süsse, Süssi

July ist am Donnnerstag den 23.8.2012 mit 14,5 Jahren eingeschlafen.



Mogly

Mogly ist der Zwillingsbruder von July und auch ein ganz lieber verschmuster Hund, sehr eifrig, immer leicht nervös - hoffentlich machen die anderen keinen Quatsch...

Spitznamen: Digger, Diggi, Schmusi, Möcki, Möck,

Mogly ist mit 13,5 Jahren am 30.11.2011 eingeschlafen...



Mäusi ohne Fell! mit Fell lacht

Moses, mein stiller Star!
Er ist ein Sohn von July und nun schon auch 11 Jahre alt. Wenn er verlegen ist lacht er, z.Bsp. beim fotografieren. Wo ich bin, ist auch Mosi.

Spitznamen: Mosi, Mäusi, Mäusebär, Mäusejunge, Teddybär

Mein Mäusi ist mit 13,5 Jahren am 8.8.2012 eingeschlafen



Robbi im Dackelkörbchen eingenistet

Robert ist der Bruder von Moses und unser Filou. Er klaut wie ein Rabe, egal was es ist, frißt Tempotaschentücher und Servietten (alles geklaut versteht sich). Und wenn sich jemand zu dicht zu ihm herunter beugt, knabbert er ihm die Haarspitzen ab. Wir sagen immer, er ist ein "Charakterhund". Hat halt seinen eigenen Charakter .....

Spitznamen: Robby, Pöppi, der Pötter, Pötterchen, manchmal Tönnchen, Klauheini, der Dieb



Sherrybaby Sherry

Sherry war bisher unser jüngstes und größtes 'Kind'. Er ist einer Bekannten als Baby im Sommer 2005 einfach über den Zaum gesetzt worden. Sie konnte ihn nicht behalten und auf der Suche nach einem neuen Zuhause trafen wir ihn ... und verliebten uns sofort. Völlig verrückt wurde er damals unser 7. Hund.

Spitznamen: Babybär, Sherrybär, Sherrylady (obwohl ein echter Junge), Drängelkuschler



Vitobaby

Tja, und hier kommt unser "Pony". Er heißt Vito ('...Corleone' ;-)), und ist inzwischen 4 Jahre alt. Vito ist ein spanischer Mastino und hat hier einen Geheimauftrag: "Haus bewachen!" Und das tut er auch.

Es war am Anfang nicht immer ganz einfach mit ihm und Sherry. Nach ca. einem Jahr gab es erhebliche Rangordnungsprobleme. Aber mit liebevoller und konsequenter Erziehung sind die beiden nun ein gutes Team. Außerdem eignelt Linus wunderbar als Puffer zwischen den beiden.
Vito findet Kinder ganz toll. Da passiert immer etwas, das ist chic.....

Spitznamen: Vito-Pitorius, Vito-Pito, Vitorio



Linus

Ich hatte zwar gesagt, das passiert mir nicht wieder, aber es ist wieder passiert: Wir haben einen neuen Hund. Ganz schlimme Kiste... Morgens beim Hundespaziergang auf dem Campo stand er plötzlich da. Vier Monate alt, stuppig, abgemagert und soo traurig. Es ging nicht. Ich konnte ihn nicht da lassen. Nach anfänglichen Beteuerungen meinerseits:"Der Hund kommt wieder weg - kein Problem", dauerte es nur einen Tag und ich wußte: Der Hund kommt nicht wieder weg, der bleibt!"

Und hier ist er: Linus (gespr. Leines) inzwischen 2,5 Jahre alt noch immer struppig, aber gesund und munter. Am liebsten spielt er mit Vito, oder Soffie, wenn sie zu Besuch ist.
Das finden die beiden nun total chic.

Spitznamen: kleiner Teddy, kleiner Junge, Puschi, Schnuddel-Buh



Kaa

Naja, und dann ist da noch Kaa, eine wunderschöne Boa constrictor imperator. Sie ist nun schon 8 Jahre alt und ca 2,5 m lang. Sie läßt sich auf den Arm nehmen und nach anfänglicher Scheu genießt sie die Freiheit und will gar nicht wieder in ihr Terrarium.

Hanno, liebt es sie auf den Arm zu nehmen. Kaa wächst nur schneller als er und bald schafft sie es, von seinen Schultern auf den Boden zu entwischen...
Spitznamen: Kaaa-tschi...







zurück
zurück